KulturKeller Höchst

Ihr Wohlfühltheater mit dem besonderen Flair

Cinderella - die total verrückte Schlager Revue

 

 

In der Originalbesetzung der Brüder-Grimm Festspiele 2015 singen und spielen:

Barbara Bach, Hilde Freund und Sabrina Lotz

Björn Breckheimer und Rüdiger Schade

Live Musik von René van Roll und Markus Göbel 

Freitag, 30. Dezember 2016 - 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)

Sonntag, 15. Januar 2017 - 19 Uhr (Einlass 18 Uhr)

Sonntag, 22. Januar 2017 - 19 Uhr (Einlass 18 Uhr)

 

Das schrieb die Presse zu Cinderella im Rahmen des Höchster Schlossfests 2016 im KulturKeller Höchst:

Frankfurter Rundschau vom 27. Juni 2016 (George Grodensky)

Märchenhaftes Ambiente

Regisseur Marc Ermisch mischt die Aschenputtel-Geschichte mit Schlager-Hits.  ....

Cinderella hat alle Hände voll zu tun. Nicht nur muss die resolute junge Frau Hof und Haushalt ihrer bösen Stiefmutter erledigen. Es liegt ihr auch ständig eine gute Fee in den Ohren, die sie mit einem Prinzen verkuppeln möchte. Auf Prinzen hat Cinderella aber keine Lust – denn die sind Faulenzer in Strumpfhosen. Ein einziges Ärgernis!

Allerdings nicht für die Zuschauer. Regisseur und Autor Marc Ermisch hat aus dem bewährten Aschenputtel-Motiv ein rasantes und vergnügliches Musical gesponnen. Der Clou: Die Geschichte rankt sich um bekannte deutsche Schlager. Eine zweiköpfige Band begleitet die Darsteller live. Mit sicherem Griff hat Ermisch dabei Melodien gepickt, die bekannt, aber nicht total abgedroschen sind: „In der Nacht ist der Mensch nicht gerne alleine“, „Ich will nen Cowboy als Mann“ oder „Ich weiss, es wird einmal ein Wunder geschehen“.   ....

Die Leute können vor der Veranstaltung Essen und Trinken, dürfen auch während des Stücks von ihrer Käseplatte naschen oder am Weinglas nippen. Die Bühne ist kein abgeschotteter Bereich, Schauspieler und Besucher kommen sich nahe. Unmittelbares Erleben, nennt Ermisch das.